h1

Die “ Teledumm „

1. Oktober 2007

Das seltsame Balzverhalten der Telefongesellschaften…

Es geht um einen bekannten Telefon- und Internetanbieter. Man will ja keine Namen nennen, drum wir ihn hier mal „Teledumm“. So lange ich zurückdenken kann, war ich Kunde dieser Telefongesellschaft. Zunächst weil es keine Alternativen gab, später noch ein lange Zeit, weil ich einfach zu faul zum Wechseln war. Dabei gab es oft Anlass zum Ärger: Nicht ein einziges Mal klappte die Umstellung bei einem Wohnungswechsel reibungslos, und bei den Rechnungen gab es im Laufe der Jahre auch die ein oder andere Ungereimtheit, der ich dann mühsam hinterher telefonieren musste. Spätestens dann wurde es immer abenteuerlich, denn die Hotline der Teledumm scheint mir eher zur Kundenabschreckung als zur Hilfe konzipiert zu sein. >

Mal ehrlich – selbst das schönste Warteschleifen-Gedudel wird doch spätestens nach 30 Minuten nervig, oder? Noch besser: Nachdem man es 30 Minuten ertragen hat, wird man kurzerhand aus der Leitung gekickt und fängt nochmal von vorne an… Hatte ich es dann endlich geschafft mal eine menschlische Gestalt an die Leitung zu bekommen musste ich meist schnell feststellen: Das Bedürfnis der Teledumm-Mitarbeiter mir weiter zu helfen hielt sich – vorsichtig ausgedrückt – sehr in Grenzen. Service-Wüste Deutschland lässt grüßen…

Irgendwann platzt dann auch dem geduldigsten Menschen mal der Kragen und der Ärger besiegt die Faulheit. So wechselte ich den Telefon- & Internetanbieter. Die Teledumm sollte mir gestohlen bleiben! Aber so einfach ist es nicht – so viel Mühe man sich auch zuvor gegeben hatte mich zu vergraulen, so sehr war man jetzt plötzlich und unerwartet bemüht, den Wechsel auszubremsen. Es folgten wieder endlose Telefonate, mir flatterten plötzlich Mahnungen von sämtlichen Inkassounternehmen ins Haus, obwohl ich alle Rechnungen an die Teledumm ordnungsgemäss und Termingerecht gezahlt hatte! Unzählige Kopien meiner Kontoauszüge, die dies belegten, musste ich verschicken um die Drohbriefe der Inkassounternehmen einzustellen. Es hat mich unendlich viel Zeit, Geld und Nerven gekostet, immer wieder zu beweisen, dass alles bezahlt war. Denn täglich flatterten mir neue Mahnungen & Drohbriefe ins Haus.

Nach Monate langem erbitterten Kampf war es endlich geschafft – alle Inkassobüros Deutschlands wußten nun, dass ich keinerlei Schulden bei der Teledumm hatte und es kehrte Ruhe ein. Ja, nach fast 3 Monaten und unzähligen Zahlungsaufforderungen meinerseits, wurde mir von der Teledumm sogar mein Restguthaben ausgezahlt das durch den Wechsel entstanden war. Kaptitel abgehakt, endlich Ruhe! Dachte ich… Denn jetzt hat die Teledumm eine neue Strategie entwickelt um meine Nerven zu strapazieren: Seit ich kein Teledumm-Kunde mehr bin, erhalte ich plötzlich nahezu täglich, manchmal gar mehrmals pro Tag Anrufe von der Teledumm. Ich sei ja Kunde bei ihnen, und da man Kundenservice im Unternehmen groß schriebe, wolle man sich erkundigen, wie zufrieden ich mit den Leistungen der Teledumm bin. Geht’s noch???

Alle Versuche, den verschiedenen Mitarbeitern zu erklären, dass ich schon seit Monaten KEIN Kunde mehr bin und mit absoluter Sicherheit auch NIE WIEDER einer werde, blieben erfolglos. Der Telefonterror geht weiter. Alles bitten und Betteln, man möge mich doch endlich aus den Anruflisten streichen und mich künftig nicht mehr telefonisch belästigen blieben unbeachtet. Es nützt nicht einmal etwas ausfallend zu werden – am nächsten Tag versucht es ein anderer Teledummy. An einer Strategie sie zu vertreiben arbeite ich noch. Ich werde hier weiter berichten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: