Posts Tagged ‘Humor’

h1

Ein Pferd zu haben heißt …

9. August 2009

Ein eigenes Pferd – davon träumen viele. Doch man sollte wissen, worauf man sich einlässt, denn ein eigenes Pferd verändert das Leben seiner Besitzer doch nachhaltig. Hier einige Punkte, die (angehende) Pferdebesitzer unbedingt bedenken sollten. Echte Pferdeleute werden wissen, was ich meine. 😉

Kleines Video für Pferdefreunde. www.lydia-albersmann.de – schöne Tierbücher & mehr

Advertisements
h1

Chaoso – ein Kater sorgt für Stimmung

23. Juni 2009

Achtung Katzenfans! Ein frecher Maine-Coon Kater plant einen Angriff auf eure Lachmuskeln! ;o)

Das Buch ist ganz neu erschienen und darum noch nicht überall im Handel vorrätig, kann aber jetzt schon bei Amazon & Co bestellt werden. Jetzt bestellen bei:
Libri.de Amazon.debuch24.debuecher.de mayersche.de

Mit seinem handlichen Format von 12 x 19 cm und einem Umfang von 92 Seiten lässt sich die Geschichte leicht und zügig weglesen – selbst von Büchermuffeln. Mehr Infos zum Buch: www.lydia-albersmann.de – schöne Tierbücher & mehr!

h1

Neues Buch für Katzenfreunde und Maine-Coon Fans

4. Juni 2009

Chaoso200PRESSEMITTEILUNG*

Neu im Buchhandel: Chaoso – ein Kater sorgt für Stimmung

Er ist frech, hat einen ziemlich bissigen Humor und sorgt für jede Menge Wirbel – Maine-Coon Kater Chaoso setzt zum Angriff auf die Lachmuskeln seiner LeserInnen an. Dabei klärt er ganz nebenbei auch Fragen wie: Warum richten Katzen ihre Toiletten eigentlich immer so zielsicher in den Gärten der Nachbarn ein, die sowieso keine Katzen mögen? Und: Was genau unterscheidet Katz‘ und Hund? Wo genau liegen die feinen, aber sehr wesentlichen Unterschiede? Wie inszeniert die kulturell interessierte Katze um einen simplen Rasensprenger herum ein grandioses Theaterstück? Wie wird die Überraschungsparty zu einem Ereignis, das nicht nur den Überraschungsgast, sondern die gesamte Partygesellschaft in atemloses Staunen versetzt? Diese und viele weitere Fragen beantwortet der kesse Kater in dem neu erschienenen Buch „Chaoso – ein Kater sorgt für Stimmung“ höchstpersönlich. Aus Katzensicht erzählt der Stubentiger vom Zusammenleben mit Menschen, Hunden und anderen Plagen …

Mit „Chaoso“ legt die Autorin Lydia Albersmann nach dem erfolgreichen Pferderoman „Geronimo – mit den Augen eines Pferdes“, dessen erst kürzlich erschienener Fortsetzung „Geronimos Pferdegeschichten“ und der Hundegeschichte „Floppy – der Hund vom anderen Stern“ bereits ihre vierte Buchveröffentlichung vor. Bei allen vier Büchern überlässt die Autorin den Tieren das Wort und segnet ihre tierischen Buchhelden mit einer gesunden Portion Humor. Chaoso, so verspricht sie, wird auch sicher nicht die letzte Tiergeschichte sein, die es von ihr zu lesen gibt. Allerdings kann es bis zum nächsten Buch noch eine Weile dauern, denn als gelernte Grafikdesignerin schreibt nicht nur, sondern nimmt auch vom Buchsatz über die Illustration bis hin zur Covergestaltung alles selbst in die Hand. Das nimmt viel Zeit in Anspruch, garantiert aber, dass alles mit Liebe gemacht ist.

Die Daten zum Buch:Rueckseite200

Buchtitel: Chaoso
Untertitel: Ein Kater sorgt für Stimmung
Autorin: Lydia Albersmann
Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt
Format: 12 x 19 cm, Paperback; 92 Seiten, mit Illustrationen.
Preis: 8,90 Euro (D)
ISBN: 978-3-8370-3859-0

Klappentext:

Der Mensch als solcher ist ein undankbares Wesen. Kaum zeigt sich die Katze kreativ und unternimmt etwas in Eigeninitiative, da hat der Mensch schon wieder etwas zu mäkeln. Maine-Coon Kater Chaoso lässt sich davon jedoch nicht beirren. Denn: Sein Name ist Programm – wo immer er auftaucht, regiert das Chaos. Der freche Kater erzählt hier aus seiner Sicht und mit viel Humor über das Zusammenleben mit Menschen, Hunden und anderen Plagen …

Eine ideale Lektüre für Katzenfreunde, die gerne ihre Lachmuskeln trainieren.

Mit einem Umfang von 92 Seiten und seinem lockeren Erzählstil ist das Buch auch ein ideales Geschenk für alle Tierliebhaber, denn die Katzengeschichte lässt sich angenehm leicht und zügig ‚weglesen‘.

Jetzt bestellen bei:

Libri.debuch.de Amazon.debuch24.debuecher.de mayersche.de

Mehr Infos zu diesem Buch und weiteren Tierbüchern: www.lydia-albersmann.de

* Diese Pressemitteilung ist ausdrücklich zum Kopieren & zur Veröffentlichung in Blogs, Foren, Magazinen, Zeitschriften etc. freigegeben.

h1

Neuauflage des Pferderomans Geronimo – mit den Augen eines Pferdes im Handel

16. Dezember 2008

Endlich ist es soweit, der Pferderoman Geronimo – mit den Augen eines Pferdes ist im Dezember 2008 als komplett überarbeitete Neuauflage erschienen. Dank des Verlagswechsels konnte der Pferderoman aber nicht nur verbessert, sondern gleichzeitig auch noch um genze 3 Euro im Preis gesenkt werden. Der Roman, der schon inder Erstauflage die Herzen vieler Pferdefreunde im Sturm eroberte, ist jetzt für 10,90 Euro im Handel erhältlich.  Hier eine kleine Buchvorstellung in Form eines Videoclips. Viel Spaß damit!

> Mehr Buchinfos & Bestellmöglichkeiten <

Die Daten zum Buch:

Titel: Geronimo – mit den Augen eines Pferdes

Autor: Lydia Albersmann

Broschiert: 132 Seiten, mit 16 Illustrationen

Verlag: Books on Demand ( Dezember 2008 )

ISBN-10: 3837074684

ISBN-13: 978-3837074680

Geronimo jetzt bestellen bei > Libri.de > Amazon.de > buch24.de > buecher.de

Mehr Infos zum Buch:

www.lydia-albersmann.de – schöne Tierbücher & mehr!

h1

Ein pflegeleichtes Haustier

2. Mai 2008

Sieht mal sich im Netz um, so stolpert man in Foren oder Ratgeber – Communitys gelegentlich über die Frage, welches Haustier denn besonders pflegeleicht sei, wenig Arbeit macht und möglichst nichts kostet. Ich habe mich mal auf die Suche gemacht und das ideale Haustier für Leute, die solche Fragen stellen gefunden. Und natürlich habe ich mir dann auch ohne lange nachzudenken gleich eins angeschafft – schließlich gab es das ganz umsonst! Hier ist es nun, mein neues Bloghaustier.

.

h1

Wenn man den Hals nicht voll kriegt…

23. April 2008

Es gibt kaum einen Suchbegriff, zu dem in den Google-Werbeanzeigen nicht irgendwelche „Topangebote“ von Ebay und Amazon erscheinen. Geschäftstüchtig, aber manchmal auch ganz schön peinlich, wie dieses Beispiel zeigt 😉

Mein besonderer Dank an Ebay und Amazon für diesen Lacher. 🙂

h1

Cyberstalking: franz.hartbauer@gmail.com ist Spamkönig!

8. Februar 2008

Auch wenn das Jahr noch sehr jung ist, möchte ich schon jetzt den Spamkönig des Jahres in der Disziplin Blogspam küren. Er verspürte offenbar das zwanghafte Bedürfnis einmal an die Öffentlichkeit zu kommen. Diesen Wunsch möchten wir ihm nun erfüllen. Schließlich hat er mit seinen zahlreichen Klicks – insbesondere auf Alex DogBlog – dafür gesorgt, dass meine Blogs im Ranking diverser Linklisten enorm gestiegen sind. Eine so tatkräftige Unterstützung bei der Bekanntmachung meiner Blogs ist wirklich beispiellos! ;o) Der edle Helfer & Spamkönig ist:

smiley_king.jpg franz.hartbauer@gmail.com

Sehr geehrter franz.hartbauer@gmail.com,

Ich habe zur Kenntnis genommen, das Sie die Copy & Paste Funktion beherrschen und in der Lage sind einen seitenlangen Text ohne jeden Sinn und Verstand zu verfassen und hundertfach zu vervielfältigen.

Ich habe auch zur Kenntnis genommen, dass Sie offensichtlich, obwohl Sie keine Hunde mögen – noch offensichtlicher – nichts Besseres zu tun haben, als sich stundenlang in Hundeblogs aufzuhalten. Bedauerlich, dass Sie Ihre überschüssige Freizeit offenbar nicht sinnvoller zu nutzen wissen, als stundenlang Blogspam zu verbreiten. Erstaunlich, dass ausgerechnet Sie sich über die angebliche Nutzlosigkeit von Hunden echauffieren. (Und mehr als geschmacklos, dass Sie dies unter einem Artikel taten, in dem ich über eine Behindertenbegleithund berichtete, ohne den die Besitzerin Ihren Alltag nicht meistern könnte! Die Krone der Geschmacklosigkeit: Direkt unter dem Kommentar der Besitzerin!) Vielleicht sollten Sie sich einmal Gedanken über den ‚Nutzen‘ Ihres Handelns & Daseins machen.

Ich habe auch zur Kenntnis genommen, dass Sie in der Lage sind, (in meinem anderen Blog) sage und schreibe 96 mal einen 6 – 12-stelligen Antispam-Code manuell einzutippen. Stramme Leistung! Dass ich Sie nach dem 96. unterbrochen habe, indem ich die Kommentarfunktion sperrte, geschah übrigens ausschließlich zu Ihrem eigenen Schutz – es sind schon Leute vor Erschöpfung tot über dem PC zusammen gebrochen. Davor wollte ich Sie bewahren.

Da Sie nun auch in dieses Blog gefunden haben, um hier fröhlich weiter zu spammen, möchte ich Ihnen an dieser Stelle den Titel des Spamkönigs 2008 verleihen. Herzlichen Glückwunsch!

Ich habe ferner zur Kenntnis genommen, dass ihr Text, den Sie so eifrig zu verbreiten versuchen, jegliche Sachkenntnis vermissen lässt und ein eindrucksvoller Beweis dafür ist, dass Hundefeinde über wenig Intelligenz verfügen. (Ich hatte es ja schon geahnt, nun weiß ich es. Vielen Dank.) Schleierhaft ist mit zwar, was ich mit Britney Spears zu tun habe, aber da auch der Rest Ihrer “Predigt” wenig Sinn ergibt, werde ich mich darüber auch nicht weiter wundern.

Leider kenne ich Ihren Namen ja nicht, darum muss ich Sie hier mit der E-Mail Adresse anreden, unter der Sie Ihre Spam-Kommentare in meinen Blogs veröffentlichen wollten. 😉

Nun bitte ich Sie zur Kenntnis zu nehmen, dass ich keine weiteren Kommentare von Ihnen wünsche. Ja, selbst auf Ihre Besuche in meinen Blogs kann ich sehr gut und gerne verzichten. (Auch wenn Sie durch Ihre zahlreichen Besuche meiner Blogs mein Ranking in verschiedenen Linklisten in die Höhe treiben und mir auf diese Weise helfen, meine Blogs bekannter zu machen ;o) – auch darauf verzichte ich in diesem Fall gerne.)

PS: In Ihrem eigenen Interesse, würde ich Ihnen dringend raten, sich die Informationen, die Sie unter diesem Link finden, einmal sorgfältig durchzulesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Psychose . Vielleicht können Ihnen die Informationen ja weiter helfen.

Ich wünsche Gute Besserung und fordere Sie hiermit auf, jegliche weitere Kommentare und Besuche in meinen Blogs ab sofort zu unterlassen!

Die IPs 213.162.66.192, 213.162.66.186 und 213.162.66.198 habe ich soeben auf die Blacklist gesetzt.

Nachtrag 12.02.2008: Da er es nicht lassen kann: franzauer | franz.hartbauer@gmail.com | IP: 213.162.66.183 stehen jetzt auch auf der Blacklist. Mal sehen, wie viele IPs da noch kommen? Wie viel Langeweile kann ein solches Etwas eigentlich haben?

.