Posts Tagged ‘Video’

h1

Ein Pferd zu haben heißt …

9. August 2009

Ein eigenes Pferd – davon träumen viele. Doch man sollte wissen, worauf man sich einlässt, denn ein eigenes Pferd verändert das Leben seiner Besitzer doch nachhaltig. Hier einige Punkte, die (angehende) Pferdebesitzer unbedingt bedenken sollten. Echte Pferdeleute werden wissen, was ich meine. 😉

Kleines Video für Pferdefreunde. www.lydia-albersmann.de – schöne Tierbücher & mehr

h1

Chaoso – ein Kater sorgt für Stimmung

23. Juni 2009

Achtung Katzenfans! Ein frecher Maine-Coon Kater plant einen Angriff auf eure Lachmuskeln! ;o)

Das Buch ist ganz neu erschienen und darum noch nicht überall im Handel vorrätig, kann aber jetzt schon bei Amazon & Co bestellt werden. Jetzt bestellen bei:
Libri.de Amazon.debuch24.debuecher.de mayersche.de

Mit seinem handlichen Format von 12 x 19 cm und einem Umfang von 92 Seiten lässt sich die Geschichte leicht und zügig weglesen – selbst von Büchermuffeln. Mehr Infos zum Buch: www.lydia-albersmann.de – schöne Tierbücher & mehr!

h1

Neues Pferdebuch im Handel: Geronimos Pferdegeschichten

10. Mai 2009

CoPferdegesch2Geronimos Pferdegeschichten – Der kesse Schimmel erzählt weiter …

Man muss kein weltberühmtes Turnier- der Rennpferd sein, um spannende Geschichten aus dem Pferdealltag erzählen zu können. Das bewies Schimmel Geronimo schon in seinem ersten Buch „Geronimo – mit den Augen eines Pferdes“ und eroberte die Herzen zahlreicher Pferdefreunde im Sturm. Auf vielfachen Wunsch seiner Fans erzählt Geronimo jetzt weiter von den Herausforderungen, die das Leben an ihn und seine vierbeinigen Kollegen so stellt. In seiner gewohnt liebenswerten Art sorgt Geronimo dabei wieder für die perfekte Mischung aus lustigen, spannenden, aber auch nachdenklich stimmenden Geschichten aus dem Pferdeleben …

Die Daten zum Buch:

Titel: Geronimos Pferdegeschichten
Untertitel: Der kesse Schimmel erzählt weiter
Autor: Lydia Albersmann
Format: 13,5 x 21,5 cm, Paperpack; 128 Seiten mit 14 Illustrationen;
Preis: 10,90 Euro (D)
ISBN-13: 978-3-8370-8101-5

Das Buch „Geronimos Pferdegeschichten“ enthält eine eigenständige Geschichte, die an den Pferderoman „Geronimo – mit den Augen eines Geronimo1Pferdes“ anschließt. Um Geronimos Pferdegeschichten zu lesen und verstehen ist es zwar nicht zwingend erforderlich das erste Buch „Geronimo – mit den Augen eines Pferdes“ gelesen zu haben, aber natürlich ist es umso schöner und macht noch mehr Spaß, wenn man Geronimos ganze Geschichte kennt.

Beide Bücher sind auch für Reitanfänger und Kinder ab 8 Jahren leicht verständlich geschrieben, werden aber auch von erfahrenen Reitern und jung gebliebenen Erwachsenen immer wieder gern gelesen. Und weil Geronimo seine Leser nicht nur zum Lachen bringt, sondern mit seinen Geschichten auch zum Nachdenken bringt, sind die Bücher auch als Geschenkidee sehr beliebt. Wie ich inzwischen weiß, verschenken besonders Reitlehrerinnen und Reitlehrer die Geronimo-Bücher immer wieder gern an ihre Reitschüler, weil der kesse Schimmel darin auch für einen pferdefreundlicheren Umgang wirbt.

Manche Reitvereine setzen die Bücher auch gern als Ehrenpreise für ihre Turniere ein. Da Geronimo sich nicht auf eine bestimmte Reitweise festlegt, erfreuen die Bücher Western- und Englischreiter gleichermaßen – vorausgesetzt, sie betrachten Pferde nicht als Sportgeräte, sondern als fühlendes Lebewesen, die fair behandelt werden wollen.

Die Bücher können in Buchhandlungen bestellt werden und sind bei den führenden Online-Buchhändlern (Amazon & Co) erhältlich. Hier ein paar Möglichkeiten zur Buchbestellung (Direktlinks) :

Libri.delesen.de Amazon.debuch24.debuecher.de mayersche.dethalia.debol.debod.de buch.de

Mehr Infos zu diesen beiden Pferdebüchern und weiteren Tierbüchern findet ihr auf www.lydia-albersmann.de

Ich wünsche viel Spaß beim Lesen! 🙂
.

h1

Neuauflage des Pferderomans Geronimo – mit den Augen eines Pferdes im Handel

16. Dezember 2008

Endlich ist es soweit, der Pferderoman Geronimo – mit den Augen eines Pferdes ist im Dezember 2008 als komplett überarbeitete Neuauflage erschienen. Dank des Verlagswechsels konnte der Pferderoman aber nicht nur verbessert, sondern gleichzeitig auch noch um genze 3 Euro im Preis gesenkt werden. Der Roman, der schon inder Erstauflage die Herzen vieler Pferdefreunde im Sturm eroberte, ist jetzt für 10,90 Euro im Handel erhältlich.  Hier eine kleine Buchvorstellung in Form eines Videoclips. Viel Spaß damit!

> Mehr Buchinfos & Bestellmöglichkeiten <

Die Daten zum Buch:

Titel: Geronimo – mit den Augen eines Pferdes

Autor: Lydia Albersmann

Broschiert: 132 Seiten, mit 16 Illustrationen

Verlag: Books on Demand ( Dezember 2008 )

ISBN-10: 3837074684

ISBN-13: 978-3837074680

Geronimo jetzt bestellen bei > Libri.de > Amazon.de > buch24.de > buecher.de

Mehr Infos zum Buch:

www.lydia-albersmann.de – schöne Tierbücher & mehr!

h1

Lustig: Dieser Papagei hat es drauf!

18. Dezember 2007

Mit voller Hingabe tanzt er zur Musik der Backstreet Boys. Mit dieser Performance müsste er sich beim Popstars-Casting wohl keine Sorgen machen ;o)) Ton einschalten und bis zum Ende ansehen!

h1

QS-Siegel – So werden Verbraucher verarscht

6. Dezember 2007

QS = Qualität & Sicherheit? Wohl eher Quälerei & Sauerei! Na dann, guten Appetit?!

Vodpod videos no longer available. from www.youtube.com posted with vodpod

h1

E-Mail an Frau Merkel

24. Oktober 2007

robbe.jpg

Vom IFAW Deutschland erreichte mich heute folgende E-Mail:

Lieber Tierfreund, Liebe Tierfreundin,

genau ein Jahr ist vergangen, seitdem der Deutscher Bundestag am 19. Oktober 2006 geschlossen für ein nationales Handelsverbot für alle Robbenprodukte gestimmt hat. Das Parlament beauftragte die Bundesregierung ein Gesetz zu erlassen, das die Ein- und Ausfuhr von Robbenprodukten auf dem deutschen Markt grundsätzlich verbietet. Darüber hinaus forderte der Bundestag die Regierung auf, sich auch auf EU-Ebene für ein europaweites Handelsverbot stark zu machen.

Genau ein Jahr ist vergangen – und nichts ist bisher umgesetzt. Und das, obwohl Bundesminister Horst Seehofer im März 2007 öffentlich verkündete, nun zügig ein nationales Handelsverbot einführen zu wollen, da mit einer EU-Entscheidung in absehbarer Zeit nicht zu rechnen sei.

Kostbare Zeit vergeht. Zeit, die die Robben nicht haben, denn das Schlachten auf dem Eis geht im nächsten Frühjahr weiter.

Appellieren Sie an die Veranwortung der Bundesregierung!

Offenbar blockieren wirtschaftliche Interessen gegenüber dem Handelspartner Kanada nun die Gesetzgebung. Horst Seehofer hat in einem Brief an den IFAW bestätigt, dass die Bundeskanzlerin Angela Merkel zunächst ein Gutachten der EU-Kommission abwarten will. Offensichtlich schiebt die Bundesregierung die Verantwortung nun wieder der EU zu. Ein Gesetzgebungsverfahren in der EU würde voraussichtlich Jahre dauern.

Einzig nationale Gesetze möglichst vieler EU-Mitgliedsstaaten können den Handel eindämmen und schließlich auch ein EU-weites Verbot herbeiführen. Daher sollte Deutschland dem Beispiel Belgiens und der Niederlande folgen, die in diesem Jahr nationale Handelsverbote eingeführt haben. Wie bedrohlich diese europäischen Initiativen für Kanadas Robbenjäger offenbar sind, zeigt die Tatsache, dass die kanadische Regierung massive diplomatische Anstrengungen unternimmt, um die Handelsverbote in diesen Ländern wieder zu kippen.

Solange die Bundesregierung den Handel mit Robbenprodukten erlaubt, macht sie sich mitschuldig am jährlichen Robbenschlachten.

Fordern Sie Frau Merkel auf, ein Handelsverbot sofort umzusetzen!

Es braucht wohl mehr Stimmen als die des Bundestags, um unsere Regierung zum Handeln zu bewegen. Daher bitten wir Sie um Unterstützung: Bitte senden Sie eine E-Mail an Angela Merkel. Erinnern Sie die Bundeskanzlerin an ihre Verpflichtung gegenüber dem Bundestag, der gewählten Interessenvertretung des Volkes.

Die Robben brauchen Ihre Stimme!

Quelle: IFAW Deutschland

Ich möchte euch ganz herzlich um zahlreiche Beteiligung an der Aktion bitten. Wir sehen schon viel zu lange zu!

Dieses Video zu dem Thema hatte ich bereits vor einige Zeit erstellt. Keine Sorge, es enhält KEINE Bilder des grausamen Gemetzels – darauf habe ich ganz bewusst verzichtet. Ich hoffe, die Botschaft kommt trotzdem an…